PREISFINDUNG

"Pricing" ist der englische Begriff für Preisfindung. Die Ermittlung des Preises geht aber über eine exakte Kalkulation hinaus. 

Im Rheinland gilt der Satz: "Was nichts kostet, das ist auch nichts." 

Daher kann eine Preiserhöhung auch eine Steigerung der Absatzmenge bedeuten.  

Welche Rolle spielt der Preis?

Der Preis ist das entscheidende Kriterium für den Erfolg eines Unternehmens.

Wird der Preis von Ihren Kunden als zu hoch empfunden, so kaufen sie nicht.

 

Folge: Verluste, bis zur Vernichtung Ihres Geschäftes.

Ist Ihr Preis zu gering, gelingt es also nicht die Kosten zu decken, so ist die Folge die gleiche wie oben.

Somit muss der Preis nicht nur alle Kosten decken, sondern zudem Gewinne realisieren.

 

Eine Alternative gibt es dazu nicht!

 

Woran orientieren sich Ihre Preise?

Am Wettbewerb?

Dann verfahren Sie wie die meisten Ihrer Wettbewerber.

Ist der Preis somit vom Wettbewerb bestimmt?

Nicht allein. Der Wettbewerb spielt eine wesentliche Rolle. 

 

Aber: 

 

Ihr Kunde entscheidet!

Wie vergleichbar sind Ihre Preise?

 

Welchen Zusatznutzen bieten Sie Ihren Kunden? 

Was bieten Sie als Lösungen, die der Wettbewerb nicht bietet?

Bieten Sie eine Leistung nur zu einem Preis an, oder unterschiedliche Varianten zu unterschiedlichen Preisen?

  • Kennen Sie die Möglichkeiten des "cross-sellings" in Ihrer Branche?  

Bei McDonalds wird immer mehr angeboten als man bestellt hat.​

"Möchten Sie noch eine Apfeltasche?" Das ist cross-selling. 

Das Hauptprodukt oder die wesentliche Leistung bringt möglicherweise keine hohen Deckungsbeiträge. Durch die Zusatzleistungen wird das Gesamtprojekt erheblich rentabler als man zunächst denkt.

 

  •  Hang zur Mitte

Im Kino erhielt man früher  Getränke in einer Größe. 

Heute erhält man an der Kasse 3 Größen. Welche Größe wählen wohl rund 80% der Besucher? Die mittlere Größe. Obwohl auch die kleine Menge ausreichen würde, kauft man mehr, weil der Hang zur Mitte greift. 

Also überlegen Sie, wie Ihre Produkte und Leistungen anders angeboten werden könnten.

 

Dies sind nur zwei Beispiele für die "Magie des Preises".

Es lohnt also, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen.    

Der Preis ist der wichtigste Gewinnfaktor

Was bringt mehr?

Kostensenkung oder Preiserhöhung?

Ein Unternehmer hat jährliche Fixkosten in Höhe von 3.000.000 €.

Es verkauft ein Produkt für 100 € und hat variable Kosten in Höhe von 60%.

Die Verkaufsmenge beträgt 100.000 Stück. 

Im Unternehmen wird nun berechnet, ob 5% geringere Kosten, eine Preis- oder eine Mengenerhöhung mehr Gewinn bringen würde.

Es ergab sich:

Der Preis steigert den Gewinn wie keine andere Maßnahme!

Sie sind der Unternehmer!

Also:

Unternehmen Sie was!

Veränderungen in kleineren Größen ergeben das gleiche Bild: